Professur (BesGr W 2) für das Lehrgebiet Technische Software

Technische Hochschule Rosenheim -- Professur (BesGr W 2) für das Lehrgebiet Technische Softwareentwicklung und Maschinelles Lernen / Computational Intelligence Als wichtigste Bildungseinrichtung Südostbayerns verbindet die Technische Hochschule Rosenheim ein regionales Profil mit internationalem Renommee. Enge Kontakte zu zahlreichen Unternehmen in einer der wirtschaftlich stärksten Regionen Deutschlands ermöglichen ein praxisorientiertes Studium. Die rund 6 000 Studierenden erwerben in zukunftsorientierten Studiengängen Kompetenzen für die spätere Karriere. Eine familiäre Atmosphäre, persönliche Betreuung, innovative Didaktik und der intensive Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden schaffen optimale Studienbedingungen. An der Technischen Hochschule Rosenheim besetzen wir in der Fakultät für Ingenieurwissenschaften ab dem Sommersemester 2020 eine Professur (BesGr W 2) für das Lehrgebiet Technische Softwareentwicklung und Maschinelles Lernen / Computational Intelligence Kennziffer 2019-104-PROF-ING Wir suchen für unsere Fakultät eine Persönlichkeit, die folgende Punkte bestmöglich erfüllt: Sie verfügen über praktische Kenntnisse auf dem Gebiet des Software-Engineerings. Erfahrungen mit agilem Projektmanagement sind wünschenswert. Sie haben fundierte theoretische und anwendungsorientierte Kenntnisse der Softwareentwicklung, bevorzugt für Embedded- und Echtzeit-Umgebungen. Obligatorisch sind Kenntnisse in den Programmiersprachen C und C++. Weitere Sprachen wie Python und Matlab wären willkommen. Sie besitzen Kenntnisse in Verfahren und Methoden des Maschinellen Lernens. Sie verfügen über praktische Erfahrung in der Nutzung relevanter Werkzeuge zur Softwareerstellung und -verwaltung, z.B. Betriebssysteme, Compiler, Entwicklungsumgebungen und Systeme zur Versionsverwaltung. Ihre Dienstaufgaben richten sich nach Art. 9 des Bayerischen Hochschulpersonalgesetzes. Ihr Lehrgebiet beinhaltet dabei auch die allgemeinen Grundlagenfächer in Informatik sowie die Durchführung von englischsprachigen Vorlesungen und Praktika, ggf. auch im englischsprachigen Masterstudiengang. Zur Durchführung gemeinsamer Projekte und Aufgaben wird eine strukturierte Persönlichkeit gesucht, welche gerne im Team arbeitet. Weiter erwartet die Hochschule insbesondere eine Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Lehrgebietes und in der Selbstverwaltung sowie Engagement bei Projekten der angewandten Forschung und Entwicklung und in der Weiterbildung. Wir bieten: Eine anspruchsvolle und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem kollegialen Umfeld Vielfältige Möglichkeiten, Familie und Beruf zu vereinbaren Betriebliche Gesundheitsförderung Einstellungsvoraussetzungen sind: Ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in der Studienrichtung Elektro- und Informationstechnik oder Technische Informatik Die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit ist in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachzuweisen Didaktische und pädagogische Eignung Besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden, nachgewiesen in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis nach dem Hochschulabschluss (davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs); der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens 5 Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschu
  • Standort: Rosenheim

Technische Hochschule Rosenheim

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf Let's Work.