Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbe

Helmut Schmidt Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg -- Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Maschinenbau, Professur für Automatisierungstechnik An der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg (HSU / UniBw H), Fakultät für Maschinenbau, Professur für Automatisierungstechnik (Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Fay), ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer / eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters (39,00 Std. wöchentlich; Entgeltgruppe 13 TVöD) befristet bis 31.12.2024 zu besetzen. An der Professur für Automatisierungstechnik werden Konzepte und Methoden für die Steuerung verteilter, teilweise autonomer Systeme erforscht. Die Anwendungsfelder reichen von Transportsystemen der Intralogistik über Land-, Luft- und Wasserfahrzeuge bis hin zur Energieverteilung und zu modularen Produktionssystemen. Durch die Autonomie werden diese Systeme flexibler, universeller einsetzbar und einfacher zu steuern. Die Herausforderung besteht darin, dass diese Systeme dabei auch übergeordnete Ziele wie Zuverlässigkeit, Sicherheit und Gesamtsystem-Effizienz erfüllen. Wir suchen Verstärkung für unser Forschungsteam zur Bearbeitung einer der folgenden Forschungsfragen: Wie modelliert man die individuellen Fähigkeiten (von Fahrzeugen, Maschinen etc.) für die automatisierte Koordination des Gesamtsystems? Wie kann ein autonomes System automatisch ein Modell seiner Umgebung erstellen? Wie kann aus den Informationen und dem Wissen der Teilsysteme ein Modell („Digitaler Zwilling“) des Gesamtsystems entstehen? Wie können diese Modelle automatisch ausgewertet werden, um daraus Planungs- oder Steuerungs-Aktivitäten abzuleiten? Mit welchen Methoden kann man dabei gewünschte Eigenschaften wie Zuverlässigkeit, Sicherheit oder Effizienz gewährleisten? Ihre Aufgaben und Perspektiven: Sie bearbeiten Forschungsfragen auf dem Themenfeld, zusammen mit industriellen Forschungspartnern, und entwickeln dafür mit wissenschaftlicher Systematik neue Lösungen. Sie überführen die Lösungsansätze in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aus der Industrie in technische Anwendungen und validieren sie dabei. Sie präsentieren die Forschungsergebnisse auf wissenschaftlichen Konferenzen und publizieren sie in nationalen und internationalen Fachzeitschriften. Sie arbeiten an der Verallgemeinerung und Vertiefung der von Ihnen erarbeiteten Lösungen im Hinblick auf eine Promotion. Ihr Profil: Sie haben ein ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) mindestens mit der Note „2,0“ absolviert. Sie verfügen durch Schwerpunktbildung im Studium oder berufliche Tätigkeiten über Kenntnisse und erste Erfahrung in einem der o.g. Anwendungsfelder. Sie besitzen sichere Kenntnisse in einer aktuellen objektorientierten Programmiersprache oder sind bereit, sich diese anzueignen. Sie beherrschen die deutsche und die englische Sprache sicher. Sie haben Erfahrung mit Projektarbeit und sind in der Lage, eigene Ideen sachlich fundiert zu vertreten. Sie besitzen eine ausgeprägte Analysefähigkeit und Freude an der Konzeption neuer informationstechnischer Lösungen. Sie sind zielorientiert, verantwortungsbewusst, teamfähig und in der Lage, selbstständig zu arbeiten. Auskünfte bei fachlichen Fragen erteilt Ihnen gerne Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Alexander Fay (E-Mail: alexander.fay@hsu-hh.de). Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst
  • Standort: Hamburg

Helmut Schmidt Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf Let's Work.